Allgemeine Geschäftsbedingungen des Ticketshops des Akademischen Orchesters Berlin e.V.für den Online-Kauf von Eintrittskarten

 

I.

Prämisse

Die Abwicklung des Verkaufs von Eintrittskarten (Tickets) für die vom Akademischen Orchester Berlin e.V. (AOB e.V.) online angebotenen Veranstaltungen erfolgt ausschließlich zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des AOB e.V., Spessartstr. 14, 14197 Berlin (nachfolgend AOB e.V. genannt). Mit der Bestellung von Eintrittskarten oder Ticketgutscheinen (nachfolgend: Tickets) beauftragt der Kunde das AOB e.V. mit der Abwicklung des Ticketkaufes im Namen des Veranstalters einschließlich Versand und Bezahlvorgang.

 

II.

Vertragsgrundlagen

Durch den Kauf eines Tickets kommen in Bezug auf den Veranstaltungsbesuch vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer (nachfolgend Kunde genannt) und dem Veranstalter AOB e.V. zustande. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht dabei vom Kunden aus, sobald er online seine Ticketbestellung aufgegeben hat (durch Klick auf den Button „Kauf bestätigen“). Mit dem Verkauf der Eintrittskarte kommt der Eintrittskarten- bzw. Veranstaltungsvertrag mit dem AOB e.V. zustande.

 

III.

Leistungen

Gleichzeitig mit dem Ticketkauf gem. Ziff. II kommt zwischen dem Kunden und dem AOB e.V. ein Vertrag über die Abwicklung dieses Ticketkaufs zustande (durch Klick auf den Button „Kauf bestätigen“). Das AOB e.V. erbringt gegenüber dem Kunden die Lieferung der von ihm gekauften Tickets durch E-Mail oder PDF-Link für den Ausdruck am PC (print@home-Verfahren gem. Ziff. XIV.).

 

IV.

Preise und Gebühren

Für die Abwicklung des Ticketkaufs (Technik, Bearbeitung und ggf. Versand) werden dem

Kunden keine Gebühren berechnet. Der Kunde bestätigt im Online-Buchungsprozess die dort aufgeführten Ticketendpreise.

 

V.

Zahlung und Lieferung

a.

Angebotene Zahlungsarten

Im Regelfall wird eine Zahlung per Kreditkarte, SEPA-Basislastschrift, SOFORT Überweisung, PayPal und bei ausgewählten Veranstaltungen die Zahlung per Vorkasse ("Rechnungskauf") angeboten. Die Belastung des entsprechenden Kontos erfolgt mit Bestellannahme.

b.

Angebotene Lieferarten

Abhängig von der Veranstaltung bietet das AOB e.V. folgende Lieferarten an:

Print@home

 

VI.

Ticketkauf und Weiterverkauf

Tickets werden nur an Endkunden verkauft. Der gewerbliche Weiterverkauf von Tickets ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung vom AOB e.V. gestattet.

 

VII. Einlass

Der Einlass in eine Veranstaltung ist nur mit einem gültigen Ticket möglich. Die Vorlage einer Bestellbestätigung oder einer Rechnung reicht hierfür nicht aus, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes angegeben oder vereinbart.

 

VIII. Gewährleistung

Gewährleistungsansprüche des Kunden bezüglich der Erbringung der erbrachten Leistungen bestehen gegenüber dem vom AOB e.V.. Insbesondere haftet das AOB e.V. für die tatsächliche Durchführung der Veranstaltung oder für die Erstattung von gezahlten Ticketpreisen im Falle von ausgefallenen oder verschobenen Veranstaltungen. Das AOB e.V. haftet nicht für hieraus entstehende Schäden.

 

IX. Verlegung oder Ausfall einer Veranstaltung

Im Falle der Verlegung oder des Ausfalls einer Veranstaltung sind jegliche Ansprüche des Kunden direkt gegenüber dem AOB e.V. geltend zu machen. Nimmt das AOB e.V. im Einzelfall Tickets zurück, gilt dies nur für diejenigen Tickets, die auch beim AOB e.V. erworben wurden. Versand- und Servicegebühren werden nicht erstattet. Ein Rücknahmeanspruch hinsichtlich der bei anderen Stellen erworbenen Tickets besteht nicht.

 

X. Insolvenz des AOB e.V.

Im Falle der Insolvenz des AOB e.V. besteht kein Anspruch des Kunden Ausgleich einer Forderung des Kunden gegen den Veranstalter.

 

XI. Widerrufs-und Rückgaberecht

Soweit das AOB e.V. Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Tickets für Veranstaltungen, liegt gemäß § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB kein sog. Fernabsatzvertrag im Sinne von § 312 b BGB vor. Dies bedeutet, dass das für sog. Fernabsatzverträge gesetzlich vorgesehene zweiwöchige Widerrufs- und Rückgaberecht des Kunden durch eine gesetzliche Ausnahme ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Tickets ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch AOB e.V. bindend und verpflichtet zur Abnahme und unverzüglichen Bezahlung der bestellten Karten. Kann bei einer Bestellung mit Zahlungsart Vorkasse ein Zahlungseingang nicht innerhalb von 5 Arbeitstagen vermerkt werden, ist

Das AOB e.V. berechtigt, aber nicht verpflichtet, vom Vertrag zurückzutreten und die Bestellung zu stornieren.

 

XII. Umtausch

Ein Umtausch von Eintrittskarten ist ausgeschlossen.

 

XIII.

Gutscheine

a.

Bezug: Gutscheine werden vom AOB e.V. zu Promotionzwecken verteilt.

b.

Einlösung: Gutscheine sind ausschließlich über die Eingabe des Gutscheincodes im Bestellvorgang unter karten-aob.ssl-secured-server.de (und Subdomains) einlösbar. Bestimmte Gutscheine können auf einzelne Veranstaltungen begrenzt sein. Teileinlösungen sind nicht möglich. Eine Auszahlung des Restbetrages ist nicht möglich.

c.

Gültigkeit: Ticketgutscheine sind gültig bis zum Ablauf des dritten auf die Ausstellung folgenden Kalenderjahres.

d.

Sicherheit: Der Wert des Gutscheins besteht in der Information des Gutscheincodes. Der Kunde verpflichtet sich, Sorgfalt dafür zu tragen, dass der Gutscheincode Dritten nicht zugänglich ist. Das AOB e.V. kann nicht überprüfen, ob der Gutscheincode im Rahmen einer Bestellung vom rechtmäßigen Besitzer eingegeben wurde. Schäden und Verluste, die aus dem Missbrauch des Gutscheincodes entstehen, sind allein Sache des Kunden und das AOB e.V. ist nicht verpflichtet, Ersatz zu leisten.

e.

Rückgabe und Storno: Eine Rückgabe oder Stornierung von Gutscheinen ist nicht möglich.

f.

Weiterverkauf: Ein kommerzieller Weiterverkauf von Gutscheinen ist nicht gestattet.

 

XIV. Besondere Bedingungen bei digitalen Tickets

Ein Ticket wird per E-Mail oder PDF-Link („print@home“) zugestellt. Beim sog. print@home-Verfahren druckt der Kunde das online erworbene Ticket nach Abschluss des Kaufvertrags oder nach Zahlungseingang und anschließender Freischaltung über einen Internetzugang mit einem PC selbst aus. Die Eindeutigkeit des Tickets ist hierbei durch einen aufgedruckten 1D oder 2D-Barcode gegeben, der beim  Zutritt zur Veranstaltung mit einem Handscanner überprüft und entwertet wird. Die Sicherstellung der Lesbarkeit des Barcodes zum Zeitpunkt der Zutrittskontrolle obliegt dem Kunden. Der Kunde ist verpflichtet, das Ticket vor der Vervielfältigung durch Dritte geschützt aufzubewahren. Bei Verlust und/oder Missbrauch des Tickets durch den Kunden besteht kein Anspruch des Kunden auf Besuch der Veranstaltung oder Erstattung vom Ticketentgelt. Der gewerbliche Weiterverkauf von Tickets, die im Rahmen des print@home-Verfahrens gekauft wurden, an Dritte ist verboten. Bei Zuwiderhandlung verlieren der Ticketkäufer bzw. der Ticketinhaber das Recht zum Veranstaltungsbesuch ohne Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises oder der vorbezeichneten Ticketgebühren. Wer Tickets unerlaubt vervielfältigt und/oder in Umlauf bringt, kann vom AOB e.V. für etwaige Folgeschäden haftbar gemacht werden. Zudem erfolgt in jedem Fall eine strafrechtliche Verfolgung (Leistungserschleichung, Betrug, Urkundenfälschung).

 

XV. Debitorenverwaltung

Das AOB e.V. wickelt die Bezahlvorgänge im Rahmen des Online-Ticketverkaufs ab. Zu diesem Zweck das AOB e.V. ermächtigt, sämtliche laufend durch Online-Verkäufe entstehenden Forderungen im eigenen Namen gegenüber den Kunden geltend zu machen und außergerichtlich sowie gerichtlich durchzusetzen. Die Forderungen des AOB e.V. schließen sämtliche sog. Vorverkaufsgebühren, Service-und Versandkostenpauschalen ein, die im Ticketkaufgeschäft zwischen dem AOB e.V. und Kunden vereinbart werden.

 

XVI. Kreditkartenzahlung und Lastschriftauftrag

a.

Kreditkartenzahlung Stripe (American Express, MasterCard und Visa)

Die Belastung Ihrer Kreditkarte erfolgt nach Abschluss der Bestellung. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite unseres Zahlungsanbieters unter https://stripe.com/de/terms

b. 

PayPal

Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter PayPal. Sie müssen grundsätzlich dort registriert sein, sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise, wie Sie zur Seite des Zahlungsanbieters kommen, erhalten Sie beim Bestellvorgang.

c.

SOFORT Überweisung

Wir bieten auch SOFORT Überweisung an. Dabei erhalten wir die Überweisungsgutschrift unmittelbar. Hierdurch beschleunigt sich der gesamte Bestellvorgang. Sie benötigen hierfür lediglich Kontonummer, Bankleitzahl, PIN und TAN. Über das gesicherte, für Händler nicht zugängliche Zahlformular der Sofort AG stellt dieser Zahlungsservice automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung in Ihrem Online-Bankkonto ein. Der Kaufbetrag wird dabei sofort und direkt an das Bankkonto des Händlers überwiesen. Unser Service ist für Sie als Kunde kostenlos, es fallen lediglich die Gebühren (Überweisungsgebühr) Ihrer Hausbank an.

 

Bei Wahl der Zahlungsart SOFORT Überweisung öffnet sich am Ende des Bestellvorgangs ein vorausgefülltes Formular. Dieses enthält bereits unsere Bankverbindung. Darüber hinaus werden in dem Formular bereits der Überweisungsbetrag und der Verwendungszweck angezeigt. Sie müssen nun das Land auswählen, in dem Sie Ihr Online-Banking-Konto haben und die Bankleitzahl eingeben. Dann geben Sie die gleichen Daten, wie bei Anmeldung zum Online-Banking ein (Kontonummer und PIN). Bestätigen Sie Ihre Bestellung durch Eingabe der TAN. Direkt im Anschluss erhalten Sie die Transaktion bestätigt.

 

Grundsätzlich kann jeder Internetnutzer die SOFORT Überweisung als Zahlungsart nutzen, wenn er über ein freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügt. Bitte beachten Sie, dass bei einigen wenigen Banken die SOFORT Überweisung noch nicht verfügbar ist. Nähere Informationen, ob Ihre Bank diesen Dienst unterstützt erhalten Sie hier: https://www.sofort.com/ger-DE/kaeufer/sofort-ueberweisung/.

d.

Lastschriftverfahren

Anhand der vom Kunden eingegebenen Kontodaten wird der Rechnungsbetrag direkt vom Kundenkonto abgebucht. Zahlungsdienstleister für Bezahlung per Lastschrift ist die PAYMILL GmbH, St.-Cajetan-Str. 43 in 81669 Müchen.


XVII. Rücklastschriften und rückbelastete Kreditkartenzahlungen

Der Kunde gerät durch seitens seiner Bank nicht ausgeführte Lastschriften oder nicht ausgeführte bzw. rückbelastete Kreditkartenzahlungen in Verzug. In diesem Falle ist das AOB e.V. berechtigt, die entstandenen Bankgebühren zuzüglich einer angemessenen Servicegebühr dem Kunden in Rechnung zu stellen (insgesamt: 8,00 Euro). Für den Fall einer Stornierung der Zahlung durch den Kunden oder dessen Bank, wird

Das AOB e.V. eine Zahlungsaufforderung auf die vom Kunden angegebene Mailadresse senden. Erfolgt danach keine Zahlung innerhalb der angegebenen Frist, ist das AOB e.V. berechtigt – aber nicht verpflichtet – vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Tickets zu sperren bzw. in den Vorverkauf zurückzugeben. In diesem Fall behält das AOB e.V. weiterhin den Anspruch auf Zahlung der vertraglich geschuldeten Vorverkaufs-, Service- und Versandgebühren. Eventuelle weitergehende Schadenersatzansprüche vom AOB e.V. bleiben daneben bestehen.

 

XVIII. Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Abkommens über den Internationalen Warenkauf (CISG).

 

Stand: 26.03.2015

Ticket Order
  • 00
0 Seats 0.00€
 Sign In 

Our Shows


Languages
Deutsch English